SPD Hinterbüsch - Unser Land von Morgen

15.02.2018 in Bundespolitik von SPD Kreisverband Vulkaneifel

Diskussionsveranstaltung zum Mitgliedervotum

 

Einladung zur Diskussionsveranstaltung

Liebe Genossin, lieber Genosse,

ich möchte Dich ganz herzlich zur Diskussionsveranstaltung zum Mitgliedervotum im Kreisverband Vulkaneifel einladen, um nun nach Abschluss der Koalitionsgespräche die Ergebnisse gemeinsam zu diskutieren.
Denn ob die SPD in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden am Ende wir als Mitglieder.

Die Diskussionsveranstaltung findet statt:
Am Freitag, 23. Februar 2018, von 19.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr.
Wo? Seehotel am Stausee, Am Stausee 2, 54568 Gerolstein, Tel.: 0 65 91/222

Ich würde mich freuen, wenn Du teilnehmen könntest!

Hinweis: Die Sitzung findet parteiöffentlich statt und alle interessierten Mitglieder sind herzlich eingeladen. Ich möchte daher die OV- und AG-Vorsitzenden bitten, die Einladung entsprechend weiterzuleiten.

Mit besten Grüßen
Jens Jenssen

 

06.02.2008 in Bundespolitik von SPD Kreisverband Vulkaneifel

AG Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Vorwuerfe gegen UNICEF-Deutschland muessen lueckenlos aufgeklaert wer

 

Zu den Vorwuerfen gegen die Geschaeftsfuehrung von UNICEF Deutschland sowie zum Ruecktritt von Heide Simonis als Vorsitzende erklaeren der entwicklungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Sascha Raabe und Christel Riemann-Hanewinckel, Mitglied fuer die SPD-Bundestagsfraktion im Deutschen Komitee fuer UNICEF:

 

05.02.2008 in Bundespolitik von SPD Kreisverband Vulkaneifel

Monika Griefahn: Austausch ueber "Sichtbares Zeichen" ermoeglicht Neuanfang

 

Anlaesslich der deutsch-polnischen Gespraeche am 5. Februar 2008 in Warschau erklaert die Sprecherin der Arbeitsgruppe Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion Monika Griefahn:

Wir begruessen die Ergebnisse der gestrigen Gespraeche, die zwischen dem Beauftragten der Bundesregierung fuer Kultur und Medien (BKM), Staatsminister Bernd Neumann, und dem Beauftragten fuer die Beziehungen zu Deutschland, Staatssekretaer Wladyslaw Bartoszewski, stattgefunden haben. Die gemeinsam vereinbarten Schritte zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch in historischen Fragen ermoeglichen einen dringend notwendigen Neuanfang in den deutsch-polnischen Beziehungen.